HOME

Brandanschlag in Berlin: Brandsatz gegen Jobcenter

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Brandanschlag auf das Gebäude der Arbeitsagentur im Berliner Stadtteil Wedding verübt.

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Brandanschlag auf das Gebäude der Arbeitsagentur im Berliner Stadtteil Wedding verübt. Durch das Feuer wurden zwei Eingangstüren beschädigt, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen erloschen aber noch vor Eintreffen der Feuerwehr von selbst.

Die Täter besprühten die Fassade des Jobcenters mit Farbe. Menschen wurden nicht verletzt. Da bei der Tat eine politische Motivation zu vermuten sei, habe der Polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, teilte die Polizei mit. Die Polizei vermutet die Täter in der linksextremistischen Szene.

Bereits am Dienstag hatte es einen Brandanschlag auf ein Jobcenter in Berlin-Lichtenberg gegeben. Außerdem wurden die Scheiben von 23 Bussen auf einem Abstellplatz zertrümmert und drei geparkte Autos beschädigt. Die Berliner Polizei registrierte in diesem Jahr knapp 190 politisch motivierte Brandanschläge, mehr als zwei Drittel davon auf Autos.

AFP/DPA / DPA