HOME

Schock für Doris Schröder-Köpf: Kampfhund attackiert Terrier Holly

Unschöne Szene in Hannover: Beim Spazierengehen mit ihrer Tochter griff ein nicht angeleinter Kampfhund den Terrier von Doris Schröder-Köpf an. Die Frau des Altkanzlers hofft auf eine Entschuldigung.

Eine Kampfhund-Attacke auf ihren Border-Terrier "Holly" empört Doris Schröder-Köpf. "Das hat mich getroffen bis ins Mark - es hätte ja auch eins der vielen Kleinkinder von diesem Hund angefallen werden können", sagte die Frau von Altkanzler Gerhard Schröder. Zuvor hatte die 51-Jährige ihrem Ärger auf Facebook Luft gemacht, worüber die "Bild"-Zeitung berichtete. Aktuell ist der Beitrag jedoch nicht mehr zu sehen.

Die Attacke hatte sich am Samstag ereignet, als die Politikerin mit ihrer 13-jährigen Tochter und "Holly" in Hannover einkaufen gehen wollte. "Der Hund ist dann wie ein Pfeil zwischen den fahrenden Autos über die Straße gerast, hat sich bei Holly in den Hals verbissen und sie geschüttelt wie ein Kaninchen", sagte Schröder-Köpf, die für die SPD im niedersächsischen Landtag sitzt.

Verhalten wie bei Fahrerflucht

Der Hundebesitzer habe wenig später kommentarlos sein Tier weggerissen, geschlagen und getreten, während seine Begleiterin unbeteiligt auf ihrem Handy tippte. Für Schröder-Köpf hat sich der Kampfhund-Besitzers damit "so ähnlich wie bei einer Fahrerflucht"" verhalten. Sie hoffe auf eine Entschuldigung. Deutschlands einstigem "First dog" geht es dank Antibiotika nun besser, so Schröder-Köpf. "Er hatte Glück, dass die Halsschlagader nicht durchgebissen wurde."

stb/DPA / DPA
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus