HOME

Gerhard Schröder

Gerhard Schröder

"Hol mir mal 'ne Flasche Bier, sonst streik ich hier!" Bundeskanzler Gerhard Schröder verstand es wie kein Zweiter, sich medienwirksam in Szene zu setzen. Legendär sein Schaulaufen in Gummistiefeln b...

mehr...
Wladimir Putin und Gerhard Schröder (hier 2005) sind seit Langem befreundet

"Zeit"-Interview

Gerhard Schröder: "Verglichen mit Trump können wir froh sein, einen Putin zu haben"

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder stärkt seinem Freund Wladimir Putin in einem "Zeit"-Interview den Rücken. Die Sanktionen des Westens kritisiert er scharf.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder

Altkanzler Schröder hält Neuwahl im Jahr 2019 für möglich

In eigener Sache: stern-Autorin Ulrike Posche

In eigener Sache

Macht und Muffensausen

Von Ulrike Posche

Gabriel: SPD-Wahlkampfstrategie war ein Fehler

Tschechischer Präsident zeichnet Altkanzler Schröder aus

Gerhard Schröder

Liveübertragung

Tschechischer Präsident zeichnet Altkanzler Schröder aus

Die Bros vom Bosporus: Gerhard Schröder, der Erdogan-Versteher

Freilassung von Peter Steudtner

Die Bros vom Bosporus: Gerhard Schröder, der Erdogan-Versteher

Ankara: Kein Einfluss Schröders im Fall Steudtner

Was geschah am...

Kalenderblatt 2017: 27. Oktober

Steudtner zurück in Berlin - Schröder vermittelte

Schröder vermittelte im Fall Steudtner

Gerhard Schröder

Hat er Steudtner befreit?

Schröders geheime Türkei-Mission

Altkanzler Gerhard Schröder soll Freilassung Steudtners bei Erdogan erwirkt haben

Medienberichte

Altkanzler Schröder soll Freilassung Steudtners bei Erdogan vermittelt haben

Altkanzler Schröder vermittelte offenbar im Fall Steudtner

Gabriel bestätigt Vermittlung von Altkanzler Schröder im Fall Steudtner

Niedersachsen SPD Martin Schulz

Wahl in Niedersachsen

Martin Schulz: "Das ist ein großartiger Sieg"

Landtagswahl: Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Landtagswahl

Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Kritik an Schröders Rosneft-Engagement reißt nicht ab

Kritik an Schröders Engagement bei russischem Rosneft-Konzern reißt nicht ab

Kritik an Schröders Rosneft-Engagement reißt nicht ab

Altkanzler Schröder wird Chef des Aufsichtsrats bei Rosneft

Altkanzler Gerhard Schröder

Rosneft-Chef erwartet von Schröders Berufung Impulse für Verhältnis zu Berlin

Gerhard Schröder Igor Setschin

Aufsichtsratschef

Schröders neuer Job: Der unheimliche Aufstieg von Rosneft zu Russlands größten Ölkonzern

Andrea Nahles ist die neue Fraktionschefin der SPD
Pressestimmen

Nahles wird neue Fraktionschefin

"In die Fresse" und "Jagen wir sie" - "Wie wär's mit einem zivilisierten Ton?"

Die SPD liegt nach der Wahl am Boden - und macht möglicherweise weiter Fehler, findet Altkanzler Gerhard Schröder (Archivbild)

"Schulz sollte zurücktreten"

Wahldebakel der SPD: Die alte Parteigarde geht auf Schulz los

Kommentar: AfD-Aufstieg durch "die" Medien - das ist pauschaler Unsinn
Kommentar

Bundestagswahl

AfD-Aufstieg durch "die" Medien? Das ist pauschaler Unsinn

Von Florian Schillat
Gerhard Schröder und seine neue Freundin Soyeon Kim
stern-exklusiv

Altkanzler

Neue Schröder-Freundin unter Beschuss

Von Hans-Martin Tillack

"Hol mir mal 'ne Flasche Bier, sonst streik ich hier!" Bundeskanzler Gerhard Schröder verstand es wie kein Zweiter, sich medienwirksam in Szene zu setzen. Legendär sein Schaulaufen in Gummistiefeln beim Elbhochwasser 2002: Es sah so aus, als würde Schröder persönlich das Land retten. Dabei hat er eigentlich nur zugesehen, wie Bundeswehrsoldaten Sandsäcke aufschichten. Politisch in Erinnerung bleibt aus seiner Regierungszeit (1998 bis 2005) vor allem die Agenda 2010, die Deutschlands Wirtschaft mit harten Einschnitten ins Sozialsystem (Hartz IV) zu sanieren suchte. Die Reform verstörte sowohl Schröders eigene Partei, die SPD, als auch die Wähler. Nachdem das traditionell "rote" Nordrhein-Westfalen bei den Landtagswahlen verloren gegangen war, steuerte Schröder auf Neuwahlen zu. Umstrittenes Mittel zum Zweck war ein absichtlich verlorenes Misstrauensvotum im Bundestag. Beim anschließenden Urnengang im September 2005 unterlag Schröder nur knapp seiner Konkurrentin Angela Merkel von der CDU. Nur wenige Wochen nach der Niederlage wechselte Schröder zur Nord Stream AG, deren größter Anteilseigner die russische Firma Gazprom ist.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren