HOME

Drogen in Bananenkisten: Polizei beschlagnahmt 310 Kilogramm Kokain

Die Polizei hat in einer Speditionshalle in Nordrhein-Westfalen 310 Kilogramm Kokain im Marktwert von rund zehn Millionen Euro beschlagnahmt.

Die Polizei hat in einer Kühlhalle im Kreis Kleve 310 Kilogramm Kokain im Schwarzmarktwert von rund 10 Millionen Euro sichergestellt. Es handele sich um den größten Kokainfund in Nordrhein-Westfalen seit 20 Jahren, teilte das Düsseldorfer Landeskriminalamt am Donnerstag mit.

Entdeckt worden war das Rauschgift von Speditionsmitarbeitern. Sie bemerkten beim Ausladen eines Containers in verschiedenen Bananen-Kartons Pakete mit einer weißen, zu Blöcken gepressten Substanz und alarmierten die Polizei. Bei Tests stellte sich dann schnell heraus, dass es sich um Kokain handelt.

Nach ersten Ermittlungen stammt das Rauschgift aus Südamerika und gelangte über den Antwerpener Hafen nach Deutschland. Im gesamten Jahr 2009 waren in Nordrhein-Westfalen lediglich 92 Kilogramm Kokain sichergestellt worden.

APN, AFP