HOME

Medienpreis M100: Merkel ehrt Mohammed-Karikaturisten

Trotz unabsehbarer Reaktionen aus der islamischen Welt: Kanzlerin Angela Merkel hat den dänischen Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard wegen seiner Verdienste für die Meinungsfreiheit gewürdigt. Der Zentralrat der Muslime reagierte mit scharfer Kritik.

Ungeachtet der Kritik und unabsehbarer Reaktionen aus der islamischen Welt hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch eine Auszeichnung des Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard für eine energische Verteidigung der Pressefreiheit gegen religiöse Fanatiker genutzt. Unter massiven Polizeischutz wurde der 75-jährige Däne Westergaard in Potsdam mit dem Medienpreis M100 für seine Unbeugsamkeit für die Meinungsfreiheit geehrt. Merkel würdigte diesen Mut als Hauptrednerin der Veranstaltung. "Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut", sagte die Kanzlerin.

Westergaards Zeichnung zeigt Mohammed mit einer Bombe als Turban. Die Veröffentlichung der Karikatur war 2005 als Provokation empfunden worden und hatte weltweit gewaltsame Proteste von Muslimen ausgelöst. Westergaard wird von radikalen Islamisten mit dem Tode bedroht und steht seit fünf Jahren unter Polizeischutz.

Kanzlerin erwähnt auch Koran-Verbrennung und Sarrazin

Die europäischen Staaten seien ein Ort, wo es möglich sei, derartige Zeichnungen zu veröffentlichen, sagte Merkel. "Egal, ob wir die Karikaturen geschmackvoll finden oder nicht, ob wir sie für nötig oder hilfreich halten - oder eben nicht." Dies widerspreche keinesfalls der Tatsache, dass Europa auch ein Ort sei, an dem Freiheit und Religion ein hohes Gut seien. Merkel verurteilte in diesem Zusammenhang die Ankündigung radikaler Christen in den USA, den Koran öffentlich zu verbrennen. "Das ist schlicht respektlos. Abstoßend - einfach falsch."

Die Kanzlerin sprach sich deutlich für Toleranz aus - aber auch für Verantwortung. "Die Arbeit eines Zeichners und die Folgen, die sie hat, sollten uns mahnen, stets sorgsam mit unseren Einordnungen umzugehen", sagte Merkel. Wie heftig Diskussionen oder Massenprotest aber auch sein mögen - dies könne nicht alleiniges Kriterium für die Entscheidung sein.

Sie verwies auch auf die Diskussion um den Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin (SPD). "Das Thema Sarrazin ist aber gerade kein Thema der Gefährdung der Meinungsfreiheit", sagte die CDU-Chefin. "Sondern es geht darum, welche Folgen ein Buch für einen Autor in einer besonderen wichtigen öffentlich-rechtlichen Institution haben kann oder nicht."

Zentralrat der Muslime vergleicht Merkel mit Sarrazin

Merkels Auftritt stieß beim Zentralrat der Muslime auf Kritik. "Damit wird nur wieder Öl ins Feuer gegossen", sagte der Ratsvorsitzende Ayyub Axel Köhler der "Mitteldeutschen Zeitung". Merkel gebe der Islamfeindlichkeit ebenso Nahrung wie Sarrazin, der Volksverhetzung betreibe. Der Generalsekretär des Zentralrats, Aiman Mazyek, erklärte im Deutschlandradio Kultur, Merkel ehre den Karikaturisten, der den Propheten "mit Füßen getreten" habe. Die Auszeichnung Westergaards sei in dieser aufgeladenen Zeit hochproblematisch.

Laudator Joachim Gauck dankte Westergaard für seinen Mut, sich nicht von den Todesdrohungen einschüchtern zu lassen. "Jeder sollte sich fragen, ob wir den Mut immer ausrichten für die Freiheit", sagte der frühere rot-grüne Präsidentenkandidat und langjährige Beauftragte für die Stasi-Unterlagen.

"Das ist die größte Anerkennung, die ich bekommen habe"

Die Auszeichnung bedeute ihm sehr viel, sagte Westergaard. "Das ist die größte Anerkennung, die ich bekommen habe, und ich glaube, sie ist gut für die Meinungsfreiheit." Der 75-Jährige betonte: "Ich habe kein Problem mit anderen Religionen." Er habe nur ein Problem mit Islamisten und werde immer dafür kämpfen, dass Menschen ihre Religion friedlich leben könnten. "Der Islam ist keine sympathische Religion, sondern in vielerlei Hinsicht eine reaktionäre Religion."

"Der Preis soll ein deutliches Zeichen setzen", erklärte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jacobs (SPD). Für den den M100-Beirat sei Westergaard zum "Symbol der Presse- und Meinungsfreiheit" geworden. Die Vereinigung vergibt ihren Preis jährlich an Persönlichkeiten, die aus ihrer Sicht in Europa und der Welt "Fußspuren" hinterlassen haben. Zu den Preisträgern gehören der einstige Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) und die kolumbianische Politikerin Ingrid Betancourt.

mad/fw/DPA / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg