VG-Wort Pixel

Norditalien Goldschatz aus Römerzeit gefunden – er könnte mehrere Millionen wert sein

Die rund 300 Münzen aus der späten Römerzeit könnten mehrere Millionen Euro wert sein
Die rund 300 Münzen aus der späten Römerzeit könnten mehrere Millionen Euro wert sein
© Facebook Mibac/Screenshot
Der Fund eines Goldschatzes aus der Römerzeit versetzt Italien in Aufruhr: Beim Abriss eines Theaters in Como wurden hunderte Goldmünzen entdeckt. Der Schatz könnte mehrere Millionen Euro wert sein.

Beim Abriss eines Theaters in Norditalien haben Bauarbeiter einen Goldschatz aus der späten Römerzeit entdeckt. In einer steinernen Amphore unter dem Theater in Como befanden sich hunderte Goldmünzen aus dem fünften Jahrhundert, wie das italienische Kulturministerium am Samstag mitteilte.

Die rund 300 Münzen waren in einer steinernen Amphore entdeckt worden.

Historische und kulturelle Bedeutung des Fundes noch nicht klar 

Das 1870 eröffnete Theater befand sich ganz in der Nähe der Stelle, wo einst das Forum der römischen Stadt Novum Comum lag. Es sollte abgerissen werden, um für den Bau von Luxuswohnungen Platz zu machen. Die historische und kulturelle Bedeutung des Fundes sei noch nicht klar, "aber das Gebiet erweist sich als echter Schatz für unsere Archäologie", schrieb Kulturminister Alberto Bonisoli auf Facebook.

Goldmünzen könnten mehrere Millionen Euro wert sein

Laut italienischen Presseberichten könnten die Goldmünzen mehrere Millionen Euro wert sein. Demnach wollen die Behörden den geplanten Wohnungsneubau nun vorerst stoppen, um weitere Grabungen an der Stelle zu ermöglichen.

she AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker