HOME

Hawaii: Schüler fängt 480-Kilo-Fisch

30 Minuten lang kämpfte der 16-jährige Kai Rizzuto mit dem riesigen Blauen Marlin, bevor er ihn aus dem Wasser ziehen konnten. Beim ersten Versuch den Fisch zu wiegen, ging sogar die Waage zu Bruch.

Der Blaue Marlin, den Kai Rizzuto (linkes Bild, m.) gefangen hat, wiegt mehr als 480 Kilo und ist über drei Meter lang

Der Blaue Marlin, den Kai Rizzuto (linkes Bild, m.) gefangen hat, wiegt mehr als 480 Kilo und ist über drei Meter lang

Der 16-jährige Schüler Kai Rizzuto angelt schon sein ganzes Leben lang. Doch was er jetzt aus dem Wasser vor der Küste Hawaiis gezogen hat, stellt seine bisherigen Jagdtrophäen in den Schatten. 480 Kilo soll der riesige Blaue Marlin wiegen, den der New Yorker am vergangenen Mittwoch gefangen hat, schreibt die Online-Ausgabe der "New York Daily News". Eine halbe Stunde brauchten Rizzuto und vier weitere Crewmitglieder, um den Fang an Bord ihres Bootes zu ziehen. Beim ersten Versuch den Fisch zu wiegen, soll die Waage sogar zerbrochen sein.

"Das ist der Fang meines Lebens", sagte der Teenager der "New York Daily News" über seine Beute, die mehr als drei Meter in der Länge misst. Den 480-Kilo-Fisch wollte der Schüler nicht für sich allein behalten, sondern mit den Bewohnern des Örtchens Kailua-Kona, wo sein Großvater lebt, teilen. Der freut sich über das Festmahl für seine Gemeinde. "Der Fisch wurde großzügig verteilt und wird wohl gerade von mehr als 100 Menschen verspeist", sagte Opa Jim Rizzuto zu "NBC News".

Der größte Blaue Marlin, der jemals gefangen worden ist, ist der Fang von Kai Rizzuto jedoch nicht. Wie das Angelmagazin "Marlinmag" berichtet, wog der größte bisher gefangene Marlin 707 Kilo und ging 1953 Alfred Glassell in Peru ins Netz.

ivi
Themen in diesem Artikel