HOME

Schwefelsäure-Attacke: Jobcenter und Schule in Mannheim evakuiert

Etwa 200 Mitarbeiter eines Mannheimer Jobcenters mussten evakuiert werden, weil ein Unbekannter Schwefelsäure vergossen hat. Auch eine naheliegende Schule wurde geräumt - ein Zusammenhang ist unklar.

Vier Menschen wurden mit Atembeschwerden in ein Krankenhaus eingeliefert

Vier Menschen wurden mit Atembeschwerden in ein Krankenhaus eingeliefert

Ein Unbekannter hat stark ätzende Schwefelsäure in einem Jobcenter in Mannheim verschüttet. Etwa 200 Mitarbeiter mussten am Mittwoch in Sicherheit gebracht werden. Vier Menschen kamen mit Atembeschwerden in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Gut eine halbe Stunde später wurde eine Schule evakuiert - etwa 500 Schüler und Lehrer wurden hier in Sicherheit gebracht, weil nach ersten Erkenntnissen auch hier Säure verschüttet worden sein soll. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Ob es einen Zusammenhang gibt, konnte ein Polizeisprecher noch nicht sagen. Vom Jobcenter zur Schule seien es etwa zehn Minuten mit dem Fahrrad.

amt/DPA / DPA