HOME

Kirche in Tennessee: Satan und die Gleichberechtigung

Die Umgang mit Homosexualität ist ein sensibles Thema in den US-Südstaaten. Eine Kirche in Tennesse stößt die Debatte jetzt mit einem teuflischen Argument neu an - und erregt die Gemüter entsprechend.

"Satan war der Erste, der gleiche Rechte für alle einforderte": Mit dieser Anzeigentafel sorgte eine Kirche in Knoxville für Aufruhr

"Satan war der Erste, der gleiche Rechte für alle einforderte": Mit dieser Anzeigentafel sorgte eine Kirche in Knoxville für Aufruhr

Die Anzeigentafel einer Kirche in Knoxville sorgt für hochgezogene Augenbrauen in dem Südstaaten-Städtchen. Auf dem Schild der "Knoxville Baptist Tabernacle Church" ist zu lesen: "Remember Satan was the first to demand equal rights" - Satan war der Erste, der Gleichberechtigung einforderte. Das Statement sorgt unter den Bürgern und auf der Facebook-Seite des lokalen Fernsehsender WATE für eine hitzige Diskussion.

Viele User vermuten hinter dem Schild einen Angriff auf die Gemeinschaft der Lesben und Schwulen und deren Kampf für Gleichberechtigung - in den USA und speziell in den Südstaaten ist der Umgang mit Homosexualität #link;1991520;traditionell ein kontroverses Thema#. Einige halten das Bild gar für einen Photoshop-Fake. In einem Interview mit WATE stellt der verantwortliche Pfarrer Tony Greene schließlich klar, was ihn zu dem Statement verleitet hat: Er habe "eine Botschaft über Geschlossenheit" senden und damit "eine Konversation in seiner Gemeinde" anstoßen wollen - was ihm zweifellos gelungen ist.

Inzwischen zeigt das Kirchenschild versöhnlichere Worte. Er habe niemanden beleidigen wollen, versichert Greene dort. Die Botschaft schließt mit den Worten: "We all need Christ".

tim