HOME

Konkurrenz für iPad: PlayBook ab 2011 auf dem Tablet-Markt

Das iPad bekommt Konkurrenz durch das PlayBook von Research in Motion (RIM). Der Tablet soll ab 2011 im Handel erhältlich sein und ist mit zwei Kameras ausgerüstet. Der Touchscreen ist 17,8 Zoll groß.

Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat seinen mit Spannung erwarteten Tablet-PC vorgestellt. Das PlayBook genannte Gerät sei vor allem auch für den professionellen Einsatz gedacht, sagte RIM-Präsident Mike Lazaridis am Montag auf einer Entwicklerkonferenz in San Francisco. "Es ist der erste professionelle Tablet-PC der Welt." Das PlayBook soll dem weltweit erfolgreichen iPad von Apple Konkurrenz machen.

Das PlayBook solle in den USA Anfang 2011 und in den anderen Ländern ab dem zweiten Quartal 2011 auf den Markt kommen, kündigte Lazaridis an. Es wiegt etwa 400 Gramm und hat einen 17,8-Zentimeter Touchscreen, was etwas weniger ist als beim iPad. Zudem ist das Gerät mit zwei Kameras ausgerüstet.

Tablet-PCs sind eine neue Klasse von Geräten zwischen Computern und Internethandys. Sie bestehen nur aus einem berührungsempfindlichen Bildschirm, über den sie gesteuert werden. Sie sollen vor allem der Unterhaltung dienen. Mit ihnen lassen sich Filme betrachten und Musik hören, auch eignen sie sich zum Lesen von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften. Auch das Surfen im Internet und das Schreiben von E-Mails ist möglich.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel