HOME
HTC 10 Absturz

1500 Stellen gestrichen

HTC: Der tiefe Absturz des Android-Königs

Einst träumte HTC davon, der König des Smartphones zu werden. Nun liegt der Konzern in Scherben - ein Viertel der Angestellten wird entlassen. Ist der einstige Primus nun endgültig am Ende?

Von Malte Mansholt
Donald Trump Android Smartphone

Samsung Galaxy S3

Warum Donald Trumps Uralt-Smartphone für die USA zur Gefahr wird

Von Malte Mansholt
Apple veröffentlichte das iPhone vor zehn Jahren

Zehnter Geburtstag

Wie das iPhone die Welt veränderte

Micky Beisenherz über Apple

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Raus aus iEntology - warum ich nur noch weg von Apple will

Das HTC 10 gibt es in mehreren Farben
Test

HTC 10 im Test

Top-Smartphone mit Preisüberraschung

Von Christoph Fröhlich
HTC 10 Absturz

Schockierende Bilanz

HTC stürzt ab wie nie - ist der Konzern noch zu retten?

Von Malte Mansholt
iOS, Android, Windows Phone: Die aktuellen Kantar-Zahlen

Interaktive Karte

Wo ist Apple am stärksten? Und welches Land ist die Android-Hochburg?

Von Christoph Fröhlich

Fantasieworte und Antilopen

Wie Tesa, Reebok, Blackberry und Co. zu ihren Namen kamen

Von Katharina Grimm

Software-Revolution

BlackBerry arbeitet angeblich an Android-Smartphone

Smartphone Öffnung - der Schlüssel kann zu Hause bleiben

Smartphone als Autoschlüssel

Sesam öffne Dich!

Messenger nun im Browser verfügbar

Das müssen Sie über Whatsapp fürs Web wissen

Von Christoph Fröhlich

Neues Windows, Virtual-Reality-Brillen

Das sind die Technik-Trends für 2015

Von Malte Mansholt

"Merkel-Phone"

Regierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry

Blackberry sieht sich auf Kurs

"Wir sind außer Gefahr. Die Panik ist vorbei."

Stiftung Warentest prüft Messenger

Threema top, Whatsapp und Telegram kritisch

Telekom und Blackberry

Anbieter sicherer Smartphones bauen Angebot aus

Übernahmeangebot

Kanadier will Blackberry kaufen

Massiver Stellenabbau befürchtet

Blackberry will bis zu 40 Prozent aller Jobs streichen

Internet-Überwachung

NSA spioniert auch Smartphones aus

"Tatort"-Kritik

Controller sind sterblich

Von Sophie Albers Ben Chamo

Aktie im Sturzflug

Blackberry sorgt für herbe Enttäuschung

Was taugen die neuen Hotel-Apps? Wir haben die wichtigsten Programme für das iPhone und Android-Smartphone ausprobiert.

Apps für Spontanbucher

Hotelzimmer zum Schnäppchenpreis

Von Till Bartels

Erfolgsmeldung bei Blackberry

Partner bestellt eine Million Geräte

Hochsicherheitshandys für Geheimnisträger

Frau Merkel kriegt neuen Regierungsapparat

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.