VG-Wort Pixel

Zweistellige Werte Nach Winter-Wetter: Temperaturen an Silvester werden ziemlich mild

Silvesterfeuerwerk in Berlin
Ein Silvesterfeuerwerk am Alexanderplatz in Berlin – Das Wetter an Silvester bringt ziemlich milde Temperaturen. (Symbolfoto)
© Andreas Gora / Picture Alliance
Frost, Schnee, Sprühregen: Das Wetter in Deutschland ist momentan richtig winterlich. An Silvester steht allerdings ein deutlicher Wetterumschwung bevor. Wie die Prognose für den Jahreswechsel aussieht.

Vor allem im Norden und im Osten des Landes herrschen derzeit eisige Temperaturen. An mildes Wetter ist gerade nicht zu denken. Mit dem Übergang ins Jahr 2022 steht aber auch ein Temperaturwechsel bevor: Das Wetter an Silvester wird richtig mild, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet.

Am Montag erreichen die Temperaturen in Deutschland Höchstwerte von 0 bis 5 Grad, der Südwesten kommt bereits auf 10 Grad. Dazu ist es von Niedersachsen bis nach Sachsen stark bewölkt, stellenweise regnet es oder es kommt zu gefrierendem Sprühregen. Örtlich besteht noch Glatteisgefahr. Am Abend gibt es am Oberrhein und im Schwarzwald neuen Regen. An der Grenze zu Polen und im Südostbayern ist es etwas sonnig und trocken.

Ähnlich geht es am Dienstag weiter. Dabei steigen die Temperaturen auf 4 bis 10 Grad an, im Südwesten werden es bis 12 Grad. Am Mittwoch lässt der Regen weiter nach und die Temperaturen legen noch etwas zu. Die Höchstwerte liegen bei 4 bis 8 Grad nordöstlich der Elbe, ansonsten werden es milde 9 bis 15 Grad.

"Sahara-Düse" bringt mildes Wetter

Am letzten Tag des Jahres ist es meist dicht bewölkt und zeitweise fällt Regen. Die Temperaturen gehen  weiter hoch auf maximal 7 bis 11 Grad nordöstlich der Elbe, im Rest des Landes erreicht das Thermometer milde 11 bis 16 Grad. Der Diplom-Meteorologe Dominik Jung sagte der "Bild": "Von den Kanaren und aus Afrika kommt warme Luft zu uns. Die Sahara-Düse bläst dabei den sibirischen Winter weg und verdrängt die Kälte im ganzen Land. In Deutschland wird es bis zu 17 Grad warm, in Spanien sogar um die 25 Grad. Und das zum Jahreswechsel, das ist extrem selten." 

In der Silvesternacht regnet es vor allem im Norden und Osten. Ansonsten lässt der Regen von Südwesten nach und es lockert vereinzelt auf. Die Temperaturen gehen auf 11 Grad am Niederrhein und 5 Grad im Nordosten zurück.

Das neue Jahr startet meist trocken, wenn auch bewölkt. Dazu wird es im Westen und Südwesten weiter mild bei 10 bis 16 Grad. Im Nordosten ist bei 8 bis 10 Grad Schluss. Die Nacht auf den 2. Januar wird im Norden teilweise nass, im Rest des Landes ist es größtenteils trocken. Auch am Sonntag ist es zunächst dicht bewölkt, bevor es später regnet. Die Höchstwerte erreichen 8 bis 14 Grad.

Quellen: DWD

nk

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker