HOME

Schauen & Staunen: Die Liste der neuen Weltwunder

Anno dazumal, im Jahr 200 vor Christus, wurden die sieben Weltwunder definiert. Nun will die Unesco neue Weltwunder ausrufen - und hat eine Liste mit staunenswerten "Kandidaten" vorgestellt.

Die Welt ist wunderbar - zum Beispiel, weil es das Schloss Neuschwanstein gibt. Das märchenhafte Gemäuer im bayerischen Füssen steht auf einer Liste mit 21 Vorschlägen für die Weltwunder der Neuzeit. Die Leitung des Wettbewerbs obliegt dem Spanier Federico Mayor, Ex-Direktor der Kulturorganisation der Vereinten Nationen UNESCO. Von den ursprünglichen sieben Weltwundern, die im Jahr 200 vor Christus von einem griechischen Ingenieur ausgewählt wurden, existieren nur noch die Pyramiden in Ägypten.

Die Kampagne New 7 Wonders of the World wurde im Jahr 2000 gestartet. Seitdem sind nach Angaben der Züricher Veranstalter täglich etwa 1500 E- Mails eingegangen. Ziel des Projekts sei es unter anderem, vernachlässigte Kulturdenkmäler vor dem Verfall zu schützen, so die Organisatoren. Die Sieben Weltwunder der Neuzeit sollen am 1. Januar 2007 bekannt gegeben werden.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel