HOME

Wetter: Schneefront erreicht Nordosten Deutschlands

Der Wintereinbruch hat den Norden erreicht. Am frühen Montagmorgen traf eine Schneefront den Nordosten Deutschlands. In Mecklenburg-Vorpommern fielen teilweise bis zu fünf Zentimeter Neuschnee.

Im Süden Deutschlands hat der Wintereinbruch bereits vergangene Woche begonnen

Im Süden Deutschlands hat der Wintereinbruch bereits vergangene Woche begonnen

Eine Schneefront hat am frühen Montagmorgen den Nordosten Deutschlands erreicht. Innerhalb weniger Stunden seien an einigen Orten in Mecklenburg-Vorpommern bis zu fünf Zentimeter Neuschnee gefallen, sagte Peter Hartmann, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Auch Berlin, Niedersachsen und Sachsen waren betroffen. Am Vormittag sollte es auch in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern weiter schneien.

Auf der Autobahn 2 in Niedersachsen mussten zahlreiche Lastwagen wegen des Schneefalls sehr langsam fahren, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Hannover mitteilte. Zu Unfällen kam es aber nicht. Auf der A9 in Sachsen wurde vor Glätte gewarnt. In Hamburg waren rund 100 Streufahrzeuge seit Mitternacht im Einsatz, weil sich Glatteis durch überfrierende Nässe gebildet hatte, wie die Stadtreinigung mitteilte.

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt waren zunächst keine Flüge verspätet, wie eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport sagte. Mit Schnee, eisigen Böen und glatten Straßen hatte der Winter am Wochenende Einzug in weiten Teilen Deutschlands gehalten.

fin/DPA / DPA