HOME

Horror in Indien: Touristin vergewaltigt, geköpft und aufgehängt

Eine Lettin wollte in Indien ihre Depressionen behandeln lassen – doch dazu kam es leider nie. Sie wurde überfallen, vergewaltigt, geköpft und in einem Wald aufgehängt.

Indien: Touristin vergewaltigt, geköpft und aufgehängt

Die 33-jährige Lettin Liga Skromane war zusammen mit ihrer Schwester nach Kerala gereist – einem Bundesstaat an der tropischen Küste Indiens – um ihre Depressionen behandeln zu lassen. Sie hoffte, durch eine Ayurveda-Kur, die in diesem Teil Indiens sehr beliebt sind, ihre Krankheit behandeln zu können. Doch dazu sollte es leider nicht kommen.

Auf dem Weg zum Strand wurde Skromane von zwei Männern überfallen und unter Drogen gesetzt, wie der indischen Sender NDTV berichtete. Anschließend hätten die Angreifer die Frau vergewaltigt. Als sie Widerstand leistete hätten die Männer die 33-Jährige ermordet und geköpft.

Ihr furchtbar zugerichteter Körper wurde dem Bericht zufolge Ende April in der Nähe eines Mangrovenwaldes in Thiruvallam entdeckt. Der Frauenkörper habe mit den Füßen an einen Baum gehangen. Die Schwester der Frau habe die Tote identifiziert. Zusätzlich sei mithilfe einer DNA-Analyse festgestellt worden, dass es sich um Liga Skromane handelt.

Zwei Verdächtige verhaftet

Laut NDTV nahm die Polizei zehn Tage nach dem Fund der Leiche zwei Verdächtige fest. Es soll sich um Drogenhändler handeln. Einer der beiden sei ein Wiederholungstäter, der in dem abgelegenen Gebiet zuvor schon Frauen und Männer missbraucht hat.

Skromane wurde in Thiruvananthapuram begraben. Außerdem soll eine Gedenkfeier für sie stattfinden. "Es wird eine Hommage an ihr Leben sein", zitierte der Sender ihre Schwester. "Sie hat Kerala geliebt und viel Unterstützung erhalten."

Bestialischer Mord : Mann vergewaltigt und tötet Studentin - ihrer Freundin lässt das Grauen keine Ruhe


ky
Themen in diesem Artikel