HOME

Fahndung der Kripo: Tramperin vermisst: Verdächtiger festgenommen, aber von der 28-Jährigen keine Spur

Eine junge Frau, die als Tramperin bei Leipzig in einen Lkw stieg, ist spurlos verschwunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus und hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Die vermisste Sophia L. wollte von Leipzig nach Nürnberg trampen

Sophia L. wollte von Leipzig nach Nürnberg trampen, jetzt sucht die Polizei nach der vermissten 28-Jährigen

Im Fall einer seit mehreren Tagen vermissten 28-jährigen Frau aus Leipzig gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Leipzig mitteilten, wurde am Dienstag ein dringend tatverdächtiger Mann verhaftet. Weitere Einzelheiten wurden wegen der laufenden Ermittlungen zunächst nicht mitgeteilt.

Die Studentin Sophia L. wollte am Donnerstagabend auf der A9 per Anhalter von Leipzig nach Nürnberg reisen. Von dort aus hatte sie geplant, weiter ins rund 55 Kilometer entfernte Amberg zu ihrer Familie zu fahren. Wie die Polizei mitteilte, stand die gebürtige Ambergerin bis circa 17.45 Uhr an der Aral-Tankstelle an der Autobahnauffahrt Großkugel in Schkeuditz bei Leipzig, wo sie sich mit mehreren Personen unterhielt. Gegen 18.20 Uhr sei sie bei einem Lkw-Fahrer eingestiegen und offenbar Richtung Nürnberg aufgebrochen. Ihr Bruder sagte "Spiegel Online", die Vermisste habe um 19.45 Uhr noch eine "unverfängliche SMS" an einige Bekannte geschickt. Danach hörte niemand mehr etwas von ihr.

Erste Informationen zu Lkw

Am Tag darauf gaben ihre Angehörigen bei der Polizei eine Vermisstenanzeige auf und teilten ihre Suche bei Facebook. Darin gaben sie an, der Lkw hätte einen blau-weißen Sattelauflieger mit der Aufschrift "Benntrans" und ein marokkanisches Kennzeichen gehabt.

Der Bruder der 28-Jährigen will zudem erfahren haben, dass der Fahrer des Lastwagens behauptet hat, die Vermisste gegen 22 Uhr an der Abfahrt Lauf/Hersbruck herausgelassen zu haben. Auf stern-Anfrage bestätigte die Polizei diese Informationen nicht, sie werde noch geprüft. Ob es sich bei dem Festgenommenen um den Lastwagenfahrer handelt, war zunächst unklar

Wer hat Sophia gesehen?

Die Leipziger Kripo sucht unterdessen weiter nach der 28-jährigen Studentin, die vermutlich tot ist.  Sie trug an dem Tag ihres Verschwindens eine schwarze, kurze Pant-Hose, ein schwarzes, ärmelloses Oberteil und dunkle, vermutlich weinrote, Schuhe. Zusätzlich hatte sie einen schwarzen Tragebeutel und eine Bauchtasche bei sich. Sophia ist ungefähr 1,65 Meter groß und hat schwarze, schulterlange Haare, die an der rechten Kopfseite teilweise abrasiert sind. 

Die Kripo Leipzig bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter (0341) 96646666 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rebekah Martinez: Vermisste Frau bei The Bachelor wieder aufgetaucht

ari / wue