VG-Wort Pixel

US-Luftfahrtbehörde ermittelt Paar filmt Sex beim Fallschirmspringen

Er wollte seine Jobs wohl einfach mal verbinden: Ein Kanadier ist als Fallschirmlehrer und Pornodarsteller tätig - und erregte nun durch einen Tandem-Sprung mit Sex die Aufmerksamkeit der US-Luftfahrtbehörde.

Luftiges Liebesabenteuer mit Folgen: Ein Tandem-Sprung mit Sex könnte für einen amerikanischen Fallschirmspringer und seine Partnerin ein Nachspiel haben. Die US-Luftfahrtbehörde ermittle wegen eines Videos, das im Internet kursierte, berichtete der US-Sender KTLA am Freitag. Es gehe um einen möglichen Verstoß gegen die Flugsicherheit. Jede Aktivität, die den Piloten beim Fliegen ablenke, könne ein Verstoß gegen Vorschriften sein, sagte Behördensprecher Ian Gregor dem Sender.

Der Fallschirmlehrer aus Kanada, der auch als Pornodarsteller arbeitet, ließ sich beim Liebesspiel mit einer Frau in luftiger Höhe filmen. Speziell, aber wohl legal. Doch bereits im Flugzeug, gleich neben dem Piloten, soll es zur Sache gegangen sein. Das Paar sprang danach zusammen ab und setzte den Sex-Stunt im freien Fall fort. Das Video machte im Internet die Runde, die Behörden wurden aufmerksam.

Dem Lokalsender KGET zufolge wollte der Mann mit dem Sex-Video das Interesse des Radiomoderators Howard Stern wecken, der für Skandalgeschichten bekannt ist. Die Polizei im kalifornischen Bakersfield sieht keinen Grund für eine Anzeige. Der Sex sei einvernehmlich gewesen und es habe keine Beschwerden über öffentliche Nacktheit gegeben. Potentiellen Nachahmer sollten also besser erst außerhalb des Flugzeuges aktiv werden.

cjf/DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker