VG-Wort Pixel

Video Deutsche Bank erfreut Aktionäre mit Gewinnsprung

Strahlen konnten am Donnerstag auch die Aktionäre der Deutschen Bank und zwar vor Freude. Das einst von Verlusten geplagte Geldhaus erzielte 2021 den zweiten Jahresgewinn in Folge und stellte erstmals seit drei Jahren eine Dividende in Aussicht. Konzernchef Christian Sewing. "Sie alle wissen, wie turbulent die Jahre zwischen 2016 und 2018 für unsere Bank waren. Wir schienen in eine Abwärtsspirale geraten zu sein. Das haben wir in den vergangenen drei Jahren gedreht. Wir sind nun in einem virtual cycle, wie es unser Finanzvorstand James von Moltke so gern sagt. Indem wir uns auf das konzentriert haben, was wir am besten können. Und gleichzeitig sehr diszipliniert bei den Kosten waren, haben wir eine Dynamik in den Gang gebracht, die viel positive Energie freigesetzt hat. Aus der Abwärts- ist eine Aufwärtsspirale geworden." Deutschlands größtes Geldhaus fuhr trotz hoher Kosten für den laufenden Konzernumbau das beste Ergebnis seit zehn Jahren ein. Unter dem Strich - also nach Abzug von Zinszahlungen für Nachranganleihen - verdiente die Bank 1,94 Milliarden Euro nach 113 Millionen Euro vor Jahresfrist.
Mehr
"Wir haben die Deutsche Bank nachhaltig zurück in die Gewinnzone und auf Wachstumskurs gebracht", sagte Konzernchef Christian Sewing am Donnerstag zur Vorlage der Jahresbilanz 2021.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker