VG-Wort Pixel

Video Ein letztes Mal vor Bundestagswahl: Kabinett der GroKo tritt zusammen

Im Wahlkampf sprechen sie eher übereinander und das nicht immer wohlwollend. Am Mittwoch aber kamen die Ministerinnen und Minister der noch regierenden Großen Koalition im Kabinett zusammen, um miteinander zu sprechen. Ein letztes Mal vor der Bundestagswahl am kommenden Sonntag und unter Leitung der scheidenden Bundeskanzlerin. Eine Neuauflage der GroKo soll es nach dem Willen von SPD-Kanzlerkandidat und Finanzminister Olaf Scholz nicht geben. Die Union solle sich in der Opposition erholen. Stimmen aus der Union aus CDU und CSU gehen es anders an, warnen vor einer rot-grün-roten Koalition aus SPD, Grünen und Linken und wollen sich so wohl zumindest für eine erneute Regierungsbeteiligung empfehlen. Welche der beiden Parteien stärkste Kraft wird und damit die Regierungsbildung für sich beansprucht, bleibt abzuwarten. Jüngste Umfragen verweisen auf einen möglicherweise knappen Sieg der SPD. Die Forsa sah sie am Dienstag bei 25 Prozent, die Union stand demnach mit 22 Prozent auf Platz zwei, dann folgten Bündnis 90/Die Grünen auf Platz drei mit 17 Prozent.
Mehr
Wie üblich traf sich das Kabinett unter Leitung der nun scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Kabinett billigte weitere Milliarden für klimafreundliche Gebäudesanierung.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker