VG-Wort Pixel

Video G7-Länder planen Investitionsoffensive

STORY: HINWEIS: Diesen Beitrag senden wir ohne Sprechertext. O-TON BUNDESKANZLER OLAF SCHOLZ "Die Staaten der G7 haben eng zusammengestanden, genauso wie die Europäische Union und die NATO, als es darum ging, die Unterstützung für die Ukraine zu organisieren, gegen den brutalen Angriff Russlands, und zwar von Anfang an. Man kann sicher sagen, dass Putin nicht damit gerechnet hat und ihm das unverändert Kopfschmerzen bereitet." "Alle G7-Staaten sind besorgt über die Krisen, die wir gegenwärtig zu bewältigen haben. In einigen Ländern sinkende Wachstumsraten, steigende Inflation, Rohstoffknappheit und Störungen der Lieferketten. Das sind alles keine kleinen Herausforderungen, vor denen wir stehen. Und deshalb müssen wir auch gemeinsam Verantwortung tragen. Ich bin aber sehr, sehr, sehr zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, von diesem Gipfel ein ganz klares Signal der Geschlossenheit und entschlossenen Handelns auszusenden."
Mehr
Die G7-Länder planen nach Angaben von Bundeskanzler Olaf Scholz eine weltweite Offensive bei Investitionen in Infrastruktur. Alle seien besorgt über die Lage der Weltwirtschaft. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass vom Gipfel ein ganz klares Signal der Geschlossenheit ausgeht", fügte er hinzu.

Mehr zum Thema



Newsticker