VG-Wort Pixel

Video Schwarzes Wochenende für Bitcoin

Bitcoin-Anleger haben am Wochenende herbe Verluste hinnehmen müssen. Die Kryptowährung verlor am Samstag in einem dramatischen Kursrutsch bis zu 22 Prozent an Wert. Das bedeutete einen der größten Verluste überhaupt. Bis Samstagabend erholte sich die Notierung weitgehend. Am Sonntag ging es erneut auf etwa 49.000 Dollar bergab. Vor knapp einem Monat hatte die Cyber-Devise noch bis zu 69.000 Dollar gekostet. Marktteilnehmer führen den Einbruch auf Gewinnmitnahmen und Sorgen um die Weltwirtschaft zurück. Die Virus-Variante Omikron hatte in der vergangenen Woche an den Finanzmärkten weltweit zu Schwankungen geführt, weil unklar ist, wie stark sie einen wirtschaftlichen Aufschwung gefährden könnte. Auch aktuelle Konjunkturdaten enttäuschten, etwa zum US-Arbeitsmarkt.
Mehr
Der Kursrutsch könne auch die Gelegenheit zu einem günstigen Einstieg sein, sagen Analysten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker