VG-Wort Pixel

Pick-up statt Lok Kann dieser Elektro-Ford tatsächlich zehn Eisenbahnwaggons ziehen?

Der Ford F-150 ist Amerikas meistverkaufter Pickup-Truck. Seit 42 Jahren. Viele Fahrer sehen sich als echte Männer, und die schätzen die Robustheit und Kraft der Fahrzeuge. Bislang werden diese mit drehmomentstarken V6- und V8-Verbrennungsmotoren angetrieben. Doch nun wagt sich Ford daran, auch seinen erfolgreichsten Pickup mit einem Elektromotor auszustatten. Dazu hat der Automobilhersteller ein aufwendiges Video produziert. Ein Prototyp des Elektro-Trucks soll 10 Güterwaggons ziehen - vor den Augen einer Gruppe von F-150-Fahrern. Gesamtgewicht der Doppeldecker-Waggons: Rund 454 Tonnen. Der Elektro-F-150 meistert die Aufgabe und zieht den Güterzug mit Leichtigkeit die geforderten 300 Meter weit. Anschließend werden 42 Pickup-Trucks in die Waggons verladen, und auch diesen Zug bewältigt der Ford-Prototyp vor den Augen des staunenden Publikums. Ob das Experiment die traditionelle Kundschaft des Pickup-Trucks überzeugen kann? Das wird wohl erst die Zukunft zeigen - der F-150 mit Elektroantrieb soll erst in einigen Jahren auf den Markt kommen.
Mehr
Robust und voller Kraft – so wünschen sich viele Amerikaner ihren Pick-up. Doch kann man waschechte Kerle auch mit einem Elektroauto überzeugen? Ein Ford F-150 mit Elektromotor soll genau das schaffen – indem er zehn Eisenbahnwaggons zieht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker