VG-Wort Pixel

Amtsanmaßung mit Folgen "Ich bin ein Bundesagent!" – Möchtegern-Cop winkt Frau aus dem Verkehr, dann schaltet sich die echte Polizei ein

Unheimliche Polizeikontrolle im US-Bundesstaat Colorado – denn dieser Mann gibt sich als Gesetzeshüter aus.


"Ich benötige ihren Führerschein und die Fahrzugpapiere."
"Ich habe Angst vor ihnen."
"Alles ist in Ordnung. Ich bin ein Bundesagent. Ich muss ihren Führerschein sehen."


Die Polizei von Jefferson County veröffentlicht das Video und Fotos des Verdächtigen auf Twitter.


Dazu schreiben die Beamten:


"Helft uns, diesen falschen Polizisten zu identifizieren. Am 7. Januar zeigte der männliche Verdächtige eine gefälschte Marke und winkte ein Opfer aus dem Verkehr."


Ein Foto der Fälschung macht deutlich, dass der vermeintliche Gesetzeshüter sich nicht nur als Streifenpolizist ausgibt – sondern als US-amerikanischer Interpol-Agent.


Am Folgetag gibt die Polizei von Jefferson County Entwarnung auf Twitter:


Die Beamten identifizieren den Verdächtigen als den 50-jährigen Michael N. und nehmen ihn fest.


Dem Möchtegern-Cop blüht eine Anklage wegen Amtsanmaßung und Freiheitsberaubung.
Mehr
Beängstigende Verkehrskontrolle im US-Bundesstaat Colorado. Ein Mann gibt sich als Polizist aus und winkt eine Frau aus dem Verkehr. Doch als sich die echten Gesetzeshüter einschalten, wendet sich das Blatt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker