VG-Wort Pixel

Nazi-Schmierereien Kampf gegen Rechts: Dieser Graffiti-Künstler lässt Hakenkreuze kreativ verschwinden

Dieser Italiener sagt dem Rechtsextremismus den Kampf an.
In seiner Heimatstadt Verona kämpft Pier Paolo Spanizzé gegen Nazi-Symbole an Hauswänden.
Dabei wird er kreativ:
Unter dem Synonym "Cibo“ zückt er einfach die Spraydose – und verwandelt die Schmierereien in Kunst.
So entstehen aus Hakenkreuzen bunte Früchte. 
Nach der Verwandlung sind die rechtsextremen Symbole nicht mehr zu erkennen.
Es kommt vor, dass seine Kunstwerke wieder mit Hakenkreuzen beschmiert werden.
Kein Problem für Cibo: der Graffiti-Künstler malt diese auf ein Neues über.
So gewinnt er den Kampf gegen die Schmierereien. 
Statt rechter Hetze freut sich seine Nachbarschaft über buntes Obst

Mehr
Immer wieder werden in Verona die Wände mit Hakenkreuzen beschmiert. Der Künstler "Cibo" sagt dem Rechtsextremismus den Kampf an – und lässt die fremdenfeindlichen Schmierereien kreativ verschwinden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker