HOME
Aus Hakenkreuzen entstehen bunte Früchte.

Nazi-Schmierereien

Kampf gegen Rechts: Dieser Graffiti-Künstler lässt Hakenkreuze kreativ verschwinden

Immer wieder werden in Verona die Wände mit Hakenkreuzen beschmiert. Der Künstler "Cibo" sagt dem Rechtsextremismus den Kampf an – und lässt die fremdenfeindlichen Schmierereien kreativ verschwinden.

Verona Pooth

Verona Pooth will in die Politik

"Wenn Herr Seehofer noch eine Frau für sein Heimatministerium sucht, hier bin ich!"

Dschungelcamp 2018

Dschungelcamp 2018

Bei Verona Pooth wurde es peinlich - das müssen Sie über Sandra Steffl wissen

Sexismus bei Anne Will: ARD entschuldigt sich bei Verona Poot für Kameraschwenk

"Anne Will"-Sendung

ARD entschuldigt sich bei Verona Pooth: "Kamera-Schwenk ging gar nicht!"

Women's March
+++ Ticker +++

News des Tages

Mehr Menschen bei Protesten gegen Trump als bei seiner Amtseinführung

Alleine reisen: Eine junger Mann döst in einem Auto

Wissen

Was tun auf der Welt ?

NEON Logo
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Christian Wulff und seine Frau Bettina beim Bundespresseball 2010 in Berlin. Inzwischen scheinen die beiden ihr Liebesglück wiedergefunden zu haben.

Christian und Bettina Wulff

Liebesurlaub in Verona

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick

Von Hämatom zu Happy End

Öko-Schwindel in Italien

Deutschland sucht nach gefälschten Bio-Produkten

Championat in Verona

Erfolgspferd Hickstead verendet im Parcours

Deutschland-Besuch von Benedikt XVI.

Der Schöne und der Papst

Von Ulrike Posche

Leonardo DiCaprio und Blake Lively

Liebestrip durch den Sommer

Der Jolie-Pitt-Clan zieht nach Italien

Ein neues Heim für Angelina, Brad und die Rasselbande

Abgewatscht - die Promi-Satire

Dirndljagd am Kilimandscharo

Fußball-EM

Deutscher stoppt Flugzeug mit Bombendrohung

Italien

Skandal um gepanschte "Frankenstein-Weine"

Verona

Betrug vorm Balkon

Von Jens Maier

Maria Callas

Kohlrouladen von der Göttlichen

Reiseroute

Von Bozen nach Venedig

"Romeo und Julia"

Liebe im Zeichen der WM

Valentinstag

Schokolade, Schmuck und Spitze

Radsport

Jan Ullrich, der "zerbrechliche Kaiser"

Diskussion

Die Bundeswehr soll (noch) nicht in den Irak

Deutsch/italienische Beziehungen

Verschlechterung? Nie!

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.