VG-Wort Pixel

Teures Malheur Junge stolpert in 1,3-Millionen-Euro-Gemälde

Rund 1,3 Millionen Euro auf einem Schlag zerstören? Dieser 12-jährige Junge aus Taiwan hat es geschafft.


Bei einer Ausstellung über Leonardo DaVinci in Taipei stolpert der Junge unglücklich über eine Absperrung und schlägt ein Loch in das Gemälde "Flowers" des Künstlers Paolo Porpora aus Neapel.


Das 350 Jahre alte Werk ist das einzige weltweit, das der Künstler selbst signierte. 


Doch der ungeschickte Junge hat Glück. Die Organisatoren verzichten auf Schadensersatzansprüche, da das Gemälde versichert sei. In Italien soll es nun wiederhergestellt werden.
Mehr
Einmal nicht aufgepasst, schon ist der Millionenschaden perfekt: Ein Zwöljähriger will sich in Taipeh das Gemälde "Flowers" von Paolo Porpora aus der Nähe angucken. Und stolpert - direkt ins Kunstwerk. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker