VG-Wort Pixel

Nach Fotowettbewerb Arbeitslos wegen Nacktfotos – russische Beamtin ärgert sich über Doppelmoral

Sind diese Fotos zu heiss für Russlands Bürokratie? Anna Anufrieva musste ihren Beamtenjob aufgeben, nachdem sie für einen Fotowettbewerb des russischen Playboy auszog. Die 27-Jährige aus dem westsibirischen Tjumen zeigt sich gerne vor der Kamera. Bei Instagram hat die Russin über 2000 Follower. Ihr Arbeitgeber gehört offenbar nicht dazu. Denn die nackten Tatsachen von Beamtin Anufrieva sorgten für Unmut. Die 27-Jährige entschloss sich, zu kündigen. „Ich habe mich entschieden die Arbeitsstelle aufzugeben. Den Grund zu nennen, wäre jetzt nicht ethisch: Ich respektiere meinen Arbeitgeber und will nicht darüber reden”, so Anufriewa gegenüber lokalen Medien. Zu ihren Fotos steht Anufrieva dennoch. Für die 27-Jährige sei der weibliche Körper harmonische Perfektion. Die Aufregung um nackte Haut versteht die Russin nicht. “Warum dürfen nur Models, Schauspielerinnen, Fitness-Coaches und Blogger ihre Körper entblößen? Oder sind auch sie unmoralisch und wir sind einfach daran gewöhnt?“ Sorgen um ihre berufliche Zukunft muss sich Anna Anufrieva nicht machen. Der russische Playboy hat der Ex-Beamtin bereits einen Job angeboten.
Mehr
Anna Anufrieva musste ihren Beamtenjob aufgeben, nachdem sie sich für einen Fotowettbewerb des russischen "Playboys" ausgezogen hatte. Doch um ihre berufliche Zukunft muss sich die 27-Jährige trotzdem keine Sorgen machen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker