VG-Wort Pixel

Verteidigungstaktik Bienen machen hypnotisierende "La-Ola-Welle": Dahinter versteckt sich ein cleverer Trick

Sehen Sie im Video: Bienen machen hypnotisierende "La-Ola-Welle" – dahinter versteckt sich ein cleverer Trick.




Diese Aufnahmen begeistern das Netz: Riesenhonigbienen der Art "Apis dorsata" machen eine "La-Ola-Welle" am Baum in Vietnam. Koordiniert recken Hunderte Bienen ihren Hinterleib in die Höhe. Dadurch breitet sich im Bruchteil einer Sekunde eine Welle über das Nest aus. Das Verhalten wird als „Shimmering“, zu Deutsch Schimmern, bezeichnet und ist seit langem bekannt. Die Bienen erzeugen sie, um sich gegen Nesträuber wie Hornissen und Wespen zu verteidigen. Über Millionen von Jahren perfektionieren die Insekten diese Strategie. Findet ein Feind dennoch den Weg zum Nest, wird es für ihn erst wirklich gefährlich. Denn der Körperkontakt wandelt die optische Verteidigung in eine thermische. Wächterbienen bilden eine Kugel, um den Eindringling herum und erhitzen ihre Körper durch die Bewegung ihrer Flügelmuskulatur. Dabei wird es 45 bis 48 Grad Celsius warm – eine Temperatur, die Bienen aushalten können, aber ihre Feinde nicht. Ein beeindruckendes Schauspiel: effektiv und faszinierend zugleich. 
Mehr
Hunderte Bienen recken koordiniert ihren Hinterleib in die Höhe und erzeugen eine Welle. Was faszinierend aussieht, ist eine clevere Verteidigungstaktik dieser Tiere. Und kann Nesträubern sogar den Tod bringen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker