HOME

Viehtransporter kippt um: Schweinerei auf der A7

Da war die Sau los - im wahrsten Sinne des Wortes: Mehr als 100 quiekende Schweine wuselten am Montagabend im bayerischen Estenfeld auf der Autobahn 7, nachdem ein Viehtransporter auf eisglatter Straße umgestürzt war.

Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 im bayerischen Estenfeld hat in der Nacht zu einer mehrstündigen Sperrung der Autobahn geführt. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war kurz vor Mitternacht ein mit mehr als 100 Schweinen beladener 40-Tonner bei der Fahrt in Richtung Kassel ins Schleudern geraten und umgestürzt. Der Laster legte sich auf der schneeglatten Fahrbahn quer, sodass niemand mehr die Unfallstelle passieren konnte. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Lastzug entstand Totalschaden und 25 Schweine mussten ihr Leben lassen.

60 Feuerwehrleute aus Rottendorf und Estenfeld waren zum Einfangen und Umladen der überlebenden Tiere im Einsatz, die verstört über die Fahrbahn liefen. Bis in die frühen Morgenstunden hinein war die Autobahn in Richtung Kassel zur Bergung des Wracks gesperrt.

DAPD/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel