HOME

15 Schüler verletzt: Reisebus bleibt in Unterführung stecken

Beim Unfall eines Reisebusses sind am Montag 15 Schüler aus Ludwigshafen leicht verletzt worden. Das zweistöckige Fahrzeug war für eine Unterführung in München zu hoch und blieb hängen, wie die Polizei mitteilte.

Beim Unfall eines Reisebusses sind am Montag 15 Schüler aus Ludwigshafen leicht verletzt worden. Das zweistöckige Fahrzeug war für eine Unterführung in München zu hoch und blieb hängen, wie die Polizei mitteilte. 13 Schüler kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

An der Studienfahrt nahmen 57 Schüler einer 12. Klasse und sechs Lehrer aus Ludwigshafen teil. Die unverletzten Schüler wurden in ihrem Hotel betreut. Die Unterführung war nach Angaben der Polizei 3,40 Meter hoch. Die Straße, an der sich der Unfall ereignete, war mehr als zwei Stunden lang auf Höhe der Unterführung komplett gesperrt.

APN/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel