VG-Wort Pixel

Adelaide Erkundungstour des ausgebüxten Pandas Ravi endet mit einem Betäubungspfeil

Sehen Sie im Video: Erkundungstour des ausgebüxten Pandas Ravi endet mit einem Betäubungspfeil.




STORY: Ein Schuss aus dem Betäubungsgewehr, dann hieß es: Warten. Zwei Tage lang hielt dieser kleine Rote Panda Tierpfleger und Behörden im australischen Adelaide auf Trapp. Ravi war am Freitag aus dem Zoo ausgebrochen, und wurde erst am Sonntag in einem Baum im nahe gelegenen Botanischen Park gefunden. Den Mitarbeitern des Zoos war es nicht gelungen, den sieben Jahre alten Katzenbären mit Bambus aus dem Baum zu locken, so dass sie gezwungen waren, ein Betäubungsmittel einzusetzen. Nachdem das Medikament gewirkt hatte, fingen Zoo-Mitarbeiter und Helfer den fallenden Ravi sicher in einem Tuch auf. Der Direktor des Zoos von Adelaide, Phil Ainsley, sagte, Ravi werde sich in den nächsten Tagen von seiner Eskapade erholen und einen Gesundheitscheck erhalten. Außerdem soll untersucht werden, wie dem Säugetier die große Flucht gelang. Dazu werde man auch alle Kameraaufzeichnungen überprüfen. Sollte Ravis Schlupfloch nämlich nicht entdeckt werden, sitzt er sicher schon bald wieder in einem Baum.
Mehr
Der rote Panda Ravi ist aus einem Zoo im australischen Adelaide ausgebrochen. Jetzt wurde er gefunden – und direkt wieder nach Hause gebracht.

Mehr zum Thema



Newsticker