VG-Wort Pixel

Amberg Tragödie im Freibad: 13-Jähriger stirbt nach Sprung von Dreimeterturm

Sprungturm im Amberger Hockermühlbad
Sprungturm im Amberger Hockermühlbad (Archivbild)
© Armin Weigel / DPA / Picture Alliance
Im bayerischen Amberg hat sich ein tragischer Badeunfall ereignet. Ein 13-Jähriger ist nach dem Sprung vom Dreimeterturm gestorben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Drama im Freibad der oberpfälzischen Stadt Amberg, rund 50 Kilometer östlich von Nürnberg: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist dort ein 13-jähriger Junge nach einem Sprung vom Dreimeterbrett gestorben.

Junge stirbt nach Sprung ins Wasser im Amberger Freibad

Wie unter anderem der Bayerische Rundfunk und RTL unter Berufung auf die Polizei meldeten, ist der Junge am Donnerstagmittag vom Sprungturm im Hockermühlbad ins Becken gesprungen und kurz darauf von Badegästen leblos auf dem Grund des 3,80 Meter tiefen Sprungbeckens entdeckt worden.

Helfer zogen ihn aus dem Wasser. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche und Einlieferung ins Krankenhaus ist der 13-Jährige wenig später gestorben.

Der Grund für den tragischen Badeunfall ist den Berichten zufolge noch vollkommen unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt zum Geschehen im Amberger Hockermühlbad.

Quellen: Bayerischer Rundfunk, RTLHockermühlbad Amberg

wue

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker