HOME

Bruchlandung in Istanbul: Glück im Unglück

Glimpflich ist in der Nacht zum Sonntag die Bruchlandung eines aus Düsseldorf kommenden Passagierflugzeugs auf dem Flughafen von Istanbul verlaufen. Die Maschine der türkischen Gesellschaft Inter mit 108 Insassen an Bord hatte bereits aufgesetzt, als das Fahrgestell am linken Laufrad einbrach. Mit Schlagseite schleifte die Fokker 100 über den Boden und kam schließlich auf der Seite zu liegen. Noch bevor das Flugzeug über Notrutschen evakuiert wurde, öffneten einige Passagiere die Tür eines Notausgangs und versuchten, über die linke Tragfläche ins Freie zu gelangen.

Glimpflich ist in der Nacht zum Sonntag die Bruchlandung eines aus Düsseldorf kommenden Passagierflugzeugs auf dem Flughafen von Istanbul verlaufen. Die Maschine der türkischen Gesellschaft Inter mit 108 Insassen an Bord hatte bereits aufgesetzt, als das Fahrgestell am linken Laufrad einbrach. Mit Schlagseite schleifte die Fokker 100 über den Boden und kam schließlich auf der Seite zu liegen. Noch bevor das Flugzeug über Notrutschen evakuiert wurde, öffneten einige Passagiere die Tür eines Notausgangs und versuchten, über die linke Tragfläche ins Freie zu gelangen.

DPA