HOME

Zahlbar bis 2018: Frau erhält Stromrechnung über 284 Milliarden Dollar

Mary Horomanski aus den USA checkt online ihre Stromrechnung. Doch als sie die Summe sieht, traut die 58-Jährige ihren Augen nicht. Sie soll 284.460.000.000 Dollar zahlen - fällig im November 2018.

Weihnachtsbeleuchtung in den USA

Die Frau glaubte zunächst, sie habe bei ihrer Weihnachtsbeleuchtung etwas falsch gemacht (Symbolfoto)

Wenn die Jahresendabrechnung vom Stromanbieter ins Haus flattert, kann das schon mal die ein oder andere Überraschung geben. Mary Horomanski aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania blieb jedoch angesichts der Summe fast das Herz stehen: Satte 284 Milliarden US-Dollar (knapp 240 Milliarden Euro) sollte die Amerikanerin an den Anbieter zahlen.

"Ich hab gedacht, mir fallen die Augen aus dem Kopf“, sagte die 58-Jährige der Zeitung "Erie Times-News". "Ich dachte, vielleicht habe ich etwas bei der Weihnachtsbeleuchtung falsch gemacht". Die gute Nachricht: Mit dem Bezahlen will der Anbieter "Penelec" der Dame immerhin Zeit bis November 2018 lassen.

Stromanbieter gesteht Fehler ein

Horomanski rief gleich ihren Sohn an, der wiederum mit dem Stromanbieter Kontakt aufnahm. Der gab zu, dass es sich bei der horrenden Summe um einen Fehler handelt. Sofort wurde der Betrag auf 284,46 Dollar korrigiert. Ein Sprecher des Stromanbieters erklärte, man wüsste nicht, wie der Fehler zustande gekommen sei. "Ich kann mich nicht erinnern, überhaupt jemals eine Rechnung über einen Milliarden-Betrag gesehen zu haben", heißt es.

In Anbetracht der Summe habe Horomanski ihren Sohn um ein anderes Weihnachtsgeschenk gebeten. "Ich habe ihm gesagt, ich möchte ein Überwachungsgerät für mein Herz." 

jek
Themen in diesem Artikel