HOME

Dorf Glambeck atmet auf: Problemstorch Ronny macht endlich den Abflug

Ein Storch hat das Dorf Glambeck im Sommer so sehr auf die Palme gebracht, dass die genervten Einwohner ihm den Namen Ronny verpassten. Jetzt ist der Krawallmacher weitergezogen.

Der Storch Ronny steht vor der Eingangstür eines Hauses in Glambeck

Der Storch Ronny steht vor der Eingangstür eines Hauses in Glambeck

Brandenburgs Problemstorch Ronny, der mit seinen Eskapaden monatelang das Dorf Glambeck plagte, hat seinen lang erwarteten Abflug gemacht. Vergangene Woche habe der Storch sich noch einmal umgeschaut und sei dann verschwunden, sagte Ortsvorsteherin Hilde Peltzer-Blase am Donnerstag. Der Storch hatte den Sommer über mit Schnabelattacken gegen Autodächer und Fensterscheiben für zerkratzten Lack und blanke Nerven gesorgt. Damit wurden der rabiate Vogel und sein verständnisvolles Dorf deutschlandweit bekannt.

Schlimmer als der Storch waren die Reporter

Die Glambecker schauen dem Vogel mit gemischten Gefühlen nach. "Zum Schluss haben wir uns mit ihm arrangiert", sagte Peltzer-Blase. In den ersten Tagen habe sie den Vogel fast vermisst. Mehr Trubel als der Storch hätten die Scharen von Fernsehteams gemacht, die einen Blick auf Ronny erhaschen wollten. "Wir sind froh, wenn jetzt endlich Ruhe herrscht." Ob der Vogel wohl im nächsten Jahr zurückkommt?

jen / DPA
Themen in diesem Artikel