HOME

Ausgesetzt und verlassen: Dieser Hund wird wie Müll behandelt – und bleibt doch eine treue Seele

Kaputte Möbel, ein paar Eimer, eine alte Matratze: Bei ihrem Auszug ließ eine Familie in Detroit ihren Müll am Straßenrand stehen - zusammen mit ihrem Hund Boo. Trotzdem wartete die treue Seele einen Monat lang neben dem Müll auf ihre Rückkehr.

Hund wartet auf Matratze

Boo auf seiner Matratze - der Hund wurde von Nachbarn versorgt

Einen Monat lang rührte er sich nicht vom Fleck. Gab die Hoffnung nicht auf, dass sie doch noch wiederkommen. Dass alles nur ein Versehen, ein Irrtum war und seine Herrchen einfach nur einen langen Ausflug machen. Boo, so der Name des treuen Hundes, verließ seinen Platz auf der immer nur kurz, bewachte den Haufen Müll, der von seinem Leben noch geblieben war.

Seine Familie hatte ihn verlassen und zusammen mit Gegenständen, auf die sie keinen Wert mehr legten, am Straßenrand vor ihrem ehemaligen Zuhause zurückgelassen. Nachbarn beobachteten das Trauerspiel und brachten Boo regelmäßig etwas zu essen und Wasser. Nach einem Monat riefen sie den Tierschutz, das " Youth and Dog Rescue Center". Und endlich einmal hatte Bo richtig Glück im Leben.

Viel Liebe - und viel Essen

Denn er traf auf Mike Diesel, den Gründer der Tierschutzorganisation. Diesel nahm sich Zeit für den traumatisierten Hund, er gab dem Pit Bull Zeit, sich an ihn zu gewöhnen und Vertrauen aufzubauen. "Wir kommunizierten lange miteinander, damit wir einander einschätzen konnten. Er wusste, dass ich ihm nicht verletzten würde", sagte Diesel gegenüber dem Online-Magazin "The Dodo".

Auf Facebook veröffentlichte er die Geschichte von Bo, die bereits von mehreren amerikanischen Medien aufgegriffen wurde.

Elf Stunden verbrachte Mike Diesel am ersten Tag mit Boo. Setzte sich zu dem verschreckten Hund, gewöhnte ihn an seine Stimme - und schlich sich mit Essen in das Herz des Tieres. Inzwischen hat sich Boo als ein sehr lieber, offener Hund herausgestellt, der sich auch gut mit anderen Tieren versteht.

Boos traurige Geschichte hat nun schon so viel Aufmerksamkeit bekommen, dass es hoffentlich nicht mehr lange dauert, bis sich ein neues Heim für den treuen Hund findet. Mit Besitzern, die ihn nicht wie behandeln. 

vim
Themen in diesem Artikel