VG-Wort Pixel

Klimaticket In Österreich kann man ein Jahr lang Bus und Bahn für 1095 Euro nutzen – Deutschlands Preis ist viermal so hoch

Ein Zug der ÖBB steht in Österreich am Bahnhof
Mit Hilfe des günstigen Jahrestickets will Österreich klimafreundlicher werden
© Karl Schöndorfer / Picture Alliance
Seit Dienstag können die Menschen in Österreich ein günstiges Jahresticket kaufen und damit alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Deutschlands Preise lassen dagegen zu wünschen übrig.

Im Nachbarland Österreich wurde auf Initiative der Partei Die Grünen jetzt ein sogenanntes Klimaticket durchgesetzt. Mit dieser Fahrkarte können die Menschen in Österreich sämtliche Bahnen und Busse im ganzen Land nutzen und zahlen dafür 1095 Euro pro Jahr.

Bahnfahren fürs Klima

Indem Menschen vom Auto auf Bus und Bahn umsteigen, entstehen weniger Abgase. Mit Hilfe des neuen Angebots will Österreich versuchen, seine CO2-Emissionen zu verringern. Außerdem würden durch ein niedrigeres Verkehrsaufkommen Staus verhindert. Bei einer Rabattaktion für Frühbucher wurden seit Anfang Oktober nach Angaben der zuständigen Behörde – Österreichs Bahn ist komplett in staatlicher Hand – bereits mehr als 70.000 Tickets zum vergünstigten Preis von 949 Euro verkauft. Österreichs Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler von den Grünen ist bereits jetzt von der Aktion überzeugt. Viele Menschen wollten "klimafreundlich unterwegs sein", so die Ministerin.

Preise in Deutschland wesentlich höher als in Österreich

Auch in Deutschland wird immer wieder über die Preise des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs diskutiert. Denn für viele Menschen in Deutschland bietet dieser noch nicht genügend Vorteile gegenüber der Nutzung des eigenen Autos. Im Vergleich: Deutschland ist etwa drei mal so groß wie Österreich und die Bahncard 100 der Deutschen Bahn kostet zurzeit 4027 Euro pro Jahr. Sie schließt die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs sowie vieler Privatanbieter mit ein. In der Schweiz , die nur halb so groß ist wie Österreich, kostet eine Jahreskarte rund 3600 Euro. 

Quellen: Nordbayern, Tagesschau


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker