Streik der Lokführer Bahnstreik? Sehr gut. Stillstand ist eine Chance

Leere Bahnsteige im Frankfurter Hauptbahnhof
Die Ruhe weg: Taube auf Bahnsteig des Frankfurter Hauptbahnhofes
© Frank Rumpenhorst/ / Picture Alliance
Großer Ärger allerorten, denn die Bahn steht still. Jedoch: Ohne Streik wäre unsere Republik ärmer. An Solidarität. An Arbeiterrechten. Und an einem Innehalten, das – so findet Stephan Maus – in Wirklichkeit immer mal wieder nottut. 

Bahnstreik? Sehr gut. Dann steht das Hamsterrad halt mal still. Es wird sowieso zu wenig gestreikt. Vor allem bei der Bahn. Mal ehrlich: Wer möchte dort wirklich arbeiten? Die Bahn ist der Deutschen Lieblingsfeind. Noch vor dem Finanzamt. Bahnfahren heißt meckern. Statt Handy-Funklöcher und Aussicht zu genießen, wird reklamiert, gepöbelt und gepetzt: "Schaffner, der sitzt auf meinem Platz!"

Mehr zum Thema

Newsticker