VG-Wort Pixel

Wer steckt dahinter? Wie in Utah: Auch die mysteriöse Metallsäule in Rumänien verschwindet nach wenigen Tagen wieder

Sehen Sie im Video: Wie in Utah – auch die mysteriöse Metallsäule in Rumänien verschwindet nach wenigen Tagen wieder.




Mysterium um eine Metallsäule: Vor wenigen Tagen wurde in Utah eine Metallsäule entdeckt – und verschwand wenige Tage später wieder. Auch in Rumänien tauchte ein ähnliches Objekt auf und verschwand wieder. Wer oder was steckt dahinter?
Ein mysteriöser Metall-Monolith in der Wüste von Utah sorgt kürzlich für Aufsehen.  


Wenige Tage später verschwindet die Metallsäule wieder, über deren Ursprung weiterhin gerätselt wird. 


In Rumänien ist nun ein ganz ähnliches Objekt aufgetaucht - und wenige Tage später wieder verschwunden.  


Auf Twitter verbreitet sich jetzt ein Video, das eine fast identisch aussehende Metallsäule auf einem Hügel zeigt. 




Die Säule soll laut „Daily Mail“ auf einem Hügel im Nordosten des Landes gefunden worden sein. Und das bereits einen Tag bevor die mysteriöse Metallsäule in Utah verschwand.  


Demnach dürfte es sich nicht um dieselbe Säule wie in Utah handeln.  


Rumänische Behörden können sich die Metallsäule aber ebenso wenig erklären. 


Das Objekt stehe zwar auf privatem Gelände, die Installation hätte trotzdem einer Genehmigung durch die Behörden bedurft. Der Bereich stehe unter besonderem Schutz. Ganz in der Nähe befindet sich eine archäologische Ausgrabungsstätte.  
Lokale Medien sowie die Nachrichtenagenturen Reuters und AFP berichten, dass die Metallsäule nun auch in Rumänien wieder verschwunden sei. Der rund vier Meter hohe metallene Block war erst vor wenigen Tagen von Unbekannten dort aufgestellt worden.


Die Aktionen sorgen für allerlei Spekulationen zu den Hintergründen. Die Theorien rund um die Monolithen regen nun zum Rätselraten an:  


Haben Aliens uns bei einem Besuch ein Souvenir hinterlassen? 


Ist das alles nur ein Werbegag?  


Oder steckt ein Künstler hinter dem Metallgebilde? 
Mehr
Wie zuvor in Utah ist auch die in Rumänien aufgetauchte Metallsäule nach wenigen Tagen wieder verschwunden. Unklar bleibt, wer hinter den Aktionen steckt – wenngleich sich zumindest in Rumänien Indizien häufen.

Die mysteriösen Metallsäulen in Utah und Rumänien geben weiter Rätsel auf. Auch das vor wenigen Tagen im rumänischen Neamt entdeckte Objekt ist nun wieder verschwunden. Das berichten mehrere lokale Medien, sowie die Nachrichtenagenturen AFP und Reuters. Der rund vier Meter hohe metallene Block war erst vor wenigen Tagen von Unbekannten dort aufgestellt worden.

Vergangene Woche hatte ein fast identisch aussehendes Objekt in den USA für internationale Schlagzeilen gesorgt. Behörden aus dem US-Bundesstaat Utah waren mit dem Hubschrauber in der Wüste unterwegs gewesen, um die örtliche Schafpopulation zu zählen, als sie beim Überflug den Metallblock entdeckten. Anschließend fotografierten und filmten sie das Objekt – und konnten sich in der Pressemitteilung dazu den Alienwitz nicht verkneifen, dass das Aufstellen solcher Objekte ohne Genehmigung illegal sei, "egal von welchen Planeten man komme". Nur wenige Tage später war die glattgeschliffene, glänzende Metallsäule bereits wieder verschwunden. Am Freitag war dann das andere Objekt in Rumänien aufgetaucht, das dem in Utah sehr ähnlich sah.

Monolith aus Utah jetzt in Rumänien?
Erst in Utah (links), dann in Rumänien: Innerhalb kürzester Zeit tauchen zwei Metallsäulen auf und verschwinden sofort wieder

Metallsäule in Utah stand seit Jahren in der Wüste

Weiter unklar ist, wer die beiden Objekte aufgestellt und wer sie wieder entfernt hat. Zumindest für das Objekt in Utah lässt sich via Google Earth zurückverfolgen, dass der Block seit längerer Zeit in der Wüste stand, ehe er entdeckt und wenig später entfernt wurde. Ältere Aufnahmen zeigen, dass die Säule dort irgendwann zwischen August 2015 und Ende Oktober 2016 errichtet worden sein muss.

Utah: Metallsäule
Auf der linken Seite ist die Fundstelle auf einer Satellitenaufnahme aus August 2015 zu sehen – da noch ohne die Metallsäule. Rechts zeigt dieselbe Stelle im Oktober 2016 – samt Säule.
© Google Earth

Die Aktionen sorgen für allerlei Spekulationen zu den Hintergründen. Wegen der Ähnlichkeit der Säulen zu einem Objekt aus dem Stanley-Kubrick-Film "2001 – eine Odyssee im Weltraum" vermuten manche in den sozialen Netzwerken, dass damit womöglich ein Film beworben werden soll. Andere sehen in dem Block die Kulisse für ein Albumcover, für das so Werbung gemacht werden könnte. Beides erscheint allerdings recht unwahrscheinlich, da zumindest der Metallblock in Utah lange Zeit unbemerkt in der Wüste stand und nur zufällig von einer Behörde entdeckt wurde.

Zumindest bei dem Objekt in Rumänien gibt es auch wenig Hinweise auf beteiligte Außerirdische – es sei denn, es waren stümperhafte Aliens am Werk. Laut lokalen Medien hatte die nun wieder verschwundene Säule eine sehr schlecht geschweißte Naht am Rand. Fotos zeigen zudem sehr unregelmäßige Kringel auf der einen Seite des Objektes. Womöglich handelte es sich also um eine hastig angefertigte Kopie des Gegenstandes aus Utah.

Quellen: Heise / Google EarthUtah Department of Public Safety Aero Bureau / CNN / AFP / Reuters

fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker