VG-Wort Pixel

"Beispiellose Katastrophe" Augenzeugenvideos: Einheimische und Touristen fliehen vor Bränden auf Sardinien

Sehen Sie im Video: Augenzeugenvideos – Einheimische und Touristen fliehen vor Bränden auf Sardinien.




Heftige Brände wüten im Westen der italienischen Insel Sardinien und treiben Hunderte Menschen in die Flucht. Auch viele Touristen seien vor den Flammen geflohen, hieß es. Nach Angaben der Behörden sollen rund 20.000 Hektar Land verbrannt worden sein, der Gouverneur der Insel sprach von einer beispiellosen Katastrophe. Laut Feuerwehr waren rund 7500 Rettungskräfte im Einsatz, um unter anderem bei den Evakuierungen zu helfen. Es gab zunächst keine Berichte über Tote oder Verletze. Die Katastrophenschutzbehörde sprach von einer weiterhin extremen Gefahr. Heiße Winde erschweren die Löscharbeiten Der italienische Außenminister Luigi Di Maio bat um Hilfe aus anderen europäischen Staaten. Zwei Flugzeuge aus Frankreich und zwei aus Griechenland trafen bereits ein, um die Löscharbeiten zu unterstützen.
Mehr
Auf der italienischen Insel Sardinien wüten heftige Brände und treiben Hunderte Menschen in die Flucht. Italiens Außenminister Di Maio bat um Hilfe aus anderen europäischen Staaten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker