VG-Wort Pixel

Seltenes Phänomen Sensationsfund: Pilzsammler entdeckt zweiköpfiges Hirschkalb

Ein Pilzsammler hat im US-Bundesstaat Minnesota einen Sensationsfund gemacht.
Er entdeckte bereits im 2016 ein totes zweiköpfiges Hirschkalb.
Nach der Untersuchung des Kadavers an der University of Georgia sind jetzt die Ergebnisse bekannt.
Köpfe und Hälse der Tiere waren demnach getrennt, die Leber und auch den Herzbeutel teilten sie sich jedoch.
Die kleinen Hirsche waren daher nicht lebensfähig, so Wissenschaftler Gino D’Angelo im Magazin „BioOne“.
"Das sind die ersten Kälber von Weißwedelhirschen überhaupt, die mit einem gemeinsamen Körper geboren wurden." (Gino D’Angelo, Zoologe an der University of Georgia)
Auch unter anderen Wildtieren gelten siamesische Zwillinge als selten, zwischen 1671 und 2006 wurden nur 19 Exemplare verzeichnet.
Mehr
Beim Pilzesammeln macht ein Mann eine kuriose Entdeckung. Er findet den Kadaver eines zweiköpfigen Hirschkalbes. Für Zoologen ist die Entdeckung eine Sensation.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker