HOME

Polizei sucht Herrchen: Hund steuert Moped durch Hanoi

Spektakuläres Video: Ein Mopedfahrer aus Vietnam fährt mit seinem Hund am Steuer durch Hanoi.  Jetzt drohen dem Mann eine Geldstrafe und zwei Monate Führerscheinentzug.

Mopedfahrer in Hanoi lässt seinen Hund ans Steuer

Der Verkehr in Hanoi ist in der Regel der totale Wahnsinn. Am schnellsten bewegt man sich mit dem Moped voran.

Ein Video, in dem ein Mann seinen Hund sein Moped fahren lässt, sorgt in Vietnam für Aufruhr. Nun fahndet die Polizei in Hanoi nach dem leichtsinnigen Herrchen. Der Mann müsse hart bestraft werden, zitierte die vietnamesische Zeitung Thanh Nien am Montag einen örtlichen Verkehrspolizisten. Das Blatt postete auch den Clip, der dem Bericht zufolge vor rund einer Woche im Netz auftauchte.

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie der Mann seine Hände vom Lenker nimmt und den Hund mehr als eine halbe Minute lang durch Hanoi fahren lässt. Nach Angaben der Polizei droht dem Vietnamesen für das freihändige Fahren eine Strafe von bis zu 320 US-Dollar. Zudem müsse er seinen Führerschein für zwei Monate abgeben. Auch das Moped würde für eine Woche beschlagnahmt.

"Die Aktion ist extrem gefährlich", kommentierte ein Facebook-Nutzer das Video. Der Mann habe nicht nur sich selbst, sondern auch Passanten und den Hund in Gefahr gebracht, kritisierte er.


jka / DPA
Themen in diesem Artikel