VG-Wort Pixel

Stromboli Italiener filmen den Ausbruch von Motorboot aus – dann fliehen sie vor der anrollenden Aschewolke





Schwarze Wolken steigen auf, Lava und Asche ergießen sich im Meer:


Auf der italienischen Insel Stromboli ist es beim gleichnamigem Vulkan erneut zu einem heftigen Ausbruch gekommen.


Die Rauchsäulen reichen einige Kilometer in die Höhe. 


Die Italienerin Elena Schiera befindet sich mit Freunden auf einem Motorboot als der Vulkan plötzlich explodiert.


Sie filmt den Ausbruch vom Wasser aus.


Mit Vollgas fliehen die Freunde vor der sich ausbreitenden Aschewolke.


Die Szene erinnert an ein apokalyptisches Szenario.


Bereits Anfang Juli führt ein heftiger Ausbruch zum Tod eines Wanderers. 


Die italienische Feuerwehr teilt auf Twitter mit, dass bei der jüngsten Eruption niemand verletzt wird.  


Stromboli ist seit 1934 durchgehend aktiv. Der Vulkan, der sich nördlich von Sizilien befindet, zählt zu den aktivsten der Welt.
Mehr
Auf der italienischen Insel Stromboli bricht der Vulkan erneut aus. Schwarze Wolken steigen auf, Asche ergießt sich ins Meer. Urlauber beobachten die heftige Eruption vom Wasser. Eine Italienerin filmt ihre Flucht vor der Aschewolke auf einem Motorboot.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker