HOME

Unglück: Neun Tote nach Hochhaus-Einsturz in Kairo

Beim Einsturz eines ohne Baulizenz errichteten Hochhauses in Kairo sind mindestens neun Menschen getötet und 43 verletzt worden.

Beim Einsturz eines ohne Baulizenz errichteten Hochhauses in Kairo sind in der Nacht zum Dienstag mindestens neun Menschen getötet und 43 verletzt worden. Die Rettungskräfte bemühten sich am Morgen fieberhaft, eine Schneise in die Trümmer zu schlagen, um sieben Vermisste zu bergen, die meisten von ihnen Polizisten und Feuerwehrleute. Wie die Nachrichtenagentur MENA meldete, konnten einige der verschütteten Rettungskräfte noch lebend geborgen werden. "Die Evakuierung des Gebäudes hat das Leben von 200 Menschen gerettet", sagte der Direktor der Kairoer Sicherheitskräfte, Nabil el Ezzabi.

Abrissbeschluss war nicht umgesetzt worden

Wegen eines Brandes in einem Kellerlager hatte die Feuerwehr die Bewohner des Gebäudes am Montagabend zum Verlassen des Hauses aufgefordert. Die Baubehörde hatte 1992 den Abriss der sieben oberen Stockwerke des Gebäudes angeordnet, die ohne Genehmigung errichtet worden waren. Der Beschluss wurde jedoch nicht umgesetzt. Der Minister für kommunale Entwicklung, Mustafa Abdelkader, lehnte am Dienstag an der Unglücksstelle jede Verantwortung seines Ministeriums dafür ab. Unter den Verletzten ist auch ein Sohn des Hauseigentümers.

DPA