HOME

Orem in US-Bundestaat Utah: Vater trifft seine sechsjährige Tochter mit Golfball – sie erliegt ihren Verletzungen

Nicht nur für Eltern ist das eine fürchterlicher Vorstellung: Dass beim Golfen ein Ball so unglücklich getroffen wird, dass ein Mensch stirbt. So ein Unfall hat sich in Utah ereignet. Besonders tragisch: Das Opfer war die kleine Tochter des Golfers.

Golfplatz südlich von Salt Lake City

Golfplatz im Willow Creek Country Club südlich von Salt Lake City

Picture Alliance

Im US-Bundesstaat Utah ist eine Sechsjährige von einem Golfball ihres Vaters getroffen und tödlich verletzt worden. Das Mädchen saß knapp 20 Meter entfernt in einem Golfwagen, als der Ball ihren Hinterkopf traf, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Polizei gehe von einem tragischen Unfall auf dem Golfplatz in Orem südlich von Salt Lake City aus.

Vater und Tochter waren oft auf den Golfplatz

Der Golfwagen habe weder direkt vor noch direkt hinter dem Vater gestanden, als dieser den Ball schlug, sondern seitlich von ihm. Das Mädchen sei schwer verletzt zunächst in ein örtliches Krankenhaus gebracht und dann im Hubschrauber in eine Kinderklinik geflogen worden, später jedoch gestorben. Die Sechsjährige habe ihren Vater oft zum Golfen begleitet, sagte ihr Onkel nach Angaben der Zeitung "Deseret News": "Sie liebte es und hat immer viel Spaß dabei gehabt."

Steven Marett, Chef des Golfplatzes, sagte dem Blatt, er habe zwar gelegentlich gesehen, wie Menschen von Golfbällen getroffen wurden, er habe jedoch noch nie davon gehört, dass jemand durch einen Ball schwer verletzt oder getötet worden sei.

nik/DPA
Themen in diesem Artikel