HOME

Zugunglück in Bleicherode: Pilger sind zu Umwegen gezwungen

Tausende Pilger, die mit dem Zug zur Papstmesse in Etzelsbach anreisen wollten, müssen auf Alternativ-Routen ausweichen. Der Grund ist ein schwerer Bahnunfall, der sich Mittwochabend auf der Strecke ereignete.

Ein schweres Zugunglück bei Bleicherode (Kreis Nordhausen) erzwingt für rund 5000 Pilger zur Papstmesse in Etzelsbach Alternativwege per Bus. Die Aufräumarbeiten im Bahnhof Bleicherode-Ost, wo zwei Gefahrgutzüge zusammengestoßen waren, würden einige Tage dauern, erklärte die Deutsche Bahn AG am Donnerstag. Betroffen seien diejenigen Pilger, die aus Richtung Halle und Nordhausen kämen. Insgesamt werden 60.000 Gottesdienstbesucher erwartet.

Zwei Gefahrgutzüge waren am Mittwochabend im Bahnhof von Bleicherode in Thüringen zusammengestoßen und explodiert. Der Streckenabschnitt zwischen Wolkramshausen und Sollstedt bleibt bis auf weiteres für den Zugverkehr gesperrt.

kave/DPA / DPA