HOME
Karneval kurios

Jeckes Treiben

Kopfnuss, Skelett im Streifenwagen, Handy im Dixi-Klo – Kurioses vom Karneval

Noch bis Aschermittwoch haben Karnevalisten in Deutschland Zeit, die Sau rauszulassen. Für die Polizei bedeutet das vor allem eines: jede Menge Einsätze. So mancher davon der letzten Tage dürfte auch bei den Beamten für Kopfschütteln (oder Lacher) gesorgt haben.

KZ Gedenkstätte MIttelbau-Dora

Staatsschutz ermittelt

Sprengkörper in KZ-Gedenkstätte in Thüringen entdeckt – Herkunft weiter unklar

Verschiedene Sorten Pfefferminzlikör im Regal eines Supermarktes

Run auf Pfefferminzlikör

Deutschland erlebt sein grünes Wunder - Ost-Getränk Pfeffi boomt

Grünen-Fraktionschef Dirk Adams im Landtag

Vermehrt Drohungen gegen Thüringer Spitzenpolitiker im Landtagswahlkampf

Ein Auto der Marke BMW

"Asphaltfieber" in Thüringen

Polizei ermittelt nach BMW-Fantreffen – zwei mutmaßliche Vergewaltigungen

Tote Senioren Nordhausen

Nordhausen

Tod eines Rentpaares: Geständiger Verdächtiger stammt aus Umfeld der Opfer

Nachrichten Deutschland - Messer

Nachrichten aus Deutschland

Supermarkt-Dieb will Droh-Messer nach Überfall in Kneipe reinigen lassen

Linke Demonstranten blockieren in Jena mit einer Sitzblockade die Straße

Thüringen

Tausende bei Demonstrationen gegen Rechtsextreme

Zugunglück in Bleicherode

Pilger sind zu Umwegen gezwungen

Noch kein Haftbefehl erlassen

Geiselnehmer aus Bad Langensalza in der Psychiatrie

Unblutiges Ende der Geiselnahme

Polizei ermittelt gegen Vater

Gefährlicher Untergrund

Wenn sich die Erde plötzlich öffnet

Von Lea Wolz

Tödlicher Kampfhunde-Angriff

Die Bullterrier stürzten sich sofort auf das Kind

Kampfhunde-Angriff

Kleines Mädchen ist tot, Großmutter schwer verletzt

Mühlhausen

Polizei entdeckt totes Baby im Kühlschrank der Mutter

"Feuchtgebiete"-Regisseurin Christina Friedrich

"Die Aufmerksamkeit grenzt an Hysterie"

Von Carsten Heidböhmer

Rechtsradikaler Mietnomade

"Ihr Haus ist mir scheißegal"

Abgaben

Über Gebühr belastet

Kriegserlebnisse

Wie Laura Bushs Vater in Halle kämpfte

Polizei

Tote Babys in Berlin und Thüringen gefunden

Statt Insolvenz

Der Aufstand der Fahrradmonteure

Feinstaub

Dicke Luft in deutschen Städten

Teil 6: Aus Erinnerung wird Geschichte

Die letzten Zeugen

KW 07/2005

Wer ist die weltweit bekannteste noch lebende Person? (Jonny K., Braunschweig)

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?