VG-Wort Pixel

Wintereinbruch Florida: Wetterdienst warnt vor Leguanen, die vom Himmel regnen

Ein Leguan liegt auf dem Rücken
Einen Leguan hat es kalt erwischt: Er ist erstarrt vom Baum gefallen
© Frank Cerabino / Picture Alliance
Im US-Bundesstaat Florida gibt es eine ungewöhnliche Wetterwarnung: Die Bewohner sollen sich nicht wundern, wenn Leguane vom Himmel herabfallen.

In Florida soll es über die Weihnachtstage kalt werden. Laut Nationalem Wetterdienst werde ein Temperaturrückgang auf -1 bis +4 Grad erwartet. Was in Deutschland normale Temperaturen im Winter sind, kommt im Sonnenscheinstaat einem Kälteeinbruch gleich. Für gewöhnlich fallen die Temperaturen dort selbst im Winter selten unter 18 Grad.

Deshalb gab der Nationale Wetterdienst von Florida nun eine ungewöhnliche Warnung an die Bewohner heraus. Man solle sich nicht wundern, wenn Leguane vom Himmel fallen. "Frostige Temperaturen und herabfallende Leguane sind möglich", schreibt der Dienst in Miami auf Twitter. Zudem solle man sich warm anziehen, heißt es im Tweet.

In Florida gelten Leguane als Plage

So bizarr die Warnung des Wetterdienstes erscheint, so logisch ist sie für die Bewohner von Florida. Denn bei Temperaturen unter 4 Grad Celsius fallen Leguane in eine Art Kältestarre. Die Schuppenechsen können sich deshalb nicht mehr auf den Bäumen halten, auf denen sie leben, und fallen herunter. 

Sobald die Temperaturen wieder steigen erwachen die Reptilien. Obwohl die Tiere zwar nicht gefährlich für den Menschen sind, raten die Behörden davon ab, sie zum Aufwärmen mit nach Hause zu nehmen, da sie dennoch angreifen können. Bereits vor zwei Jahren fielen während einer Kältewelle schon einmal etliche Leguane von den Bäumen.

Heimisch sind die Reptilien eigentlich vor allem in Zentralamerika, tropischen Gebieten in Südamerika und auf einigen Karibikinseln. Allerdings breiten sich die Tiere seit den 1960er-Jahren im US-Bundesstaat dramatisch aus. Der Grund sind die gestiegenen durchschnittlichen Temperaturen. Mittlerweile gelten die Tiere dort sogar als Plage, da sie Uferdämme, Bürgersteige und Blätterwerk beschädigen – und lange Tunnel graben. Im vergangenen Jahr riefen die Behörden sogar dazu auf, möglichst viele Leguane zu töten.

rpw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker