VG-Wort Pixel

Dramatische Hochwasser-Lage Anwohner in Hagen: "Man kriegt schon Panik, wenn man das Wasser nicht mehr stoppen kann!"

Sehen Sie im Video: Anwohner in Hagen berichtet über dramatische Hochwasser-Lage.




Die Stadt Hagen und die Umgebung haben weiterhin mit Wassermassen zu kämpfen. Am Mittwoch sagte Anwohner Thorsten Börker: "Man kriegt schon ein bisschen Panik, gerade wenn man das Wasser nicht mehr stoppen kann." Die Nacht sei für ihn schlaflos gewesen: Bei Börker war nach ergiebigen Regenfällen Wasser durch die Wand seiner Wohnung gelaufen. "Hab versucht zu schlafen. Es fing immer schlimmer an zu regnen. Und dann hab ich mal geschaut, ob alles in Ordnung ist im Haus. Und es fing dann langsam an, so ein bisschen durch die Wand zu laufen, und es wurde dann immer schlimmer. Und dann wurde es halt plötzlich so schlimm, dass dann man raus musste und gucken musste, ob da noch alles da ist, wo es hin soll." Umgefallene Bäume, überflutete Straßen, Schlammlawinen: In der Nacht auf Mittwoch waren heftige Unwetter über Teile Deutschlands hinweggezogen. Der Starkregen traf den Westen und Südwesten dabei besonders schwer. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor weiteren schweren Gewittern und Starkregen, die zuerst den Nordwesten und Westen treffen könnten. Diese Wetterlage könne zumindest bis Donnerstag anhalten.
Mehr
Die Stadt Hagen kämpft weiterhin gegen die Wassermassen. Ein Anwohner berichtet von der dramatischen Hochwasser-Lage. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor weiteren schweren Gewittern und Starkregen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker