HOME

Internationale Raumstation: Gefährliche Bakterien besiedeln die ISS

Auf der internationalen Raumstation sind Bakterien gefunden worden. Auf der Erde sind die Erreger harmlos, doch auf längeren Missionen, wie etwa zum Mars, könnten sie die Astronauten krank machen. 

Bakterien auf der ISS können auf längeren Missionen für die Astronauten gefährlich werden

Bakterien auf der ISS können auf längeren Missionen für die Astronauten gefährlich werden

Auf der Internationalen Raumstation ISS sind nach einem Bericht des US-Senders CNN Bakterien gefunden worden. Es handele sich um Bakterien, deren Natur es ist, Krankheiten auszulösen, berichtet CNN unter Berufung auf eine Veröffentlichung des US-Wissenschaftsjournals "Microbiome". Auf der Erde seien die Erreger harmlos, unter den extremen Bedingungen im Weltraum könnten sie aber gefährlich werden.

Insbesondere bei einer längerfristigen Mission, etwa einer auf zwei Jahre veranschlagten bemannten Reise zum Mars, könnte dies nach Darstellung der Weltraumbehörde NASA gefährlich für die Astronauten werden. Die Behörde lotet nun Möglichkeiten aus, die Bakterien zu beseitigen.


hev / DPA
Themen in diesem Artikel